Konzertbericht Daniel in Passau 1.4.06

Am Freitag sind wir angereist. In Leipzig haben Sina und ich noch Jule eingesammelt…wie fast immer, wenn es für uns nach Bayern geht. Außerdem noch eine von der Mitfahrzentrale, die mit Nachnamen Reiser heißt…wer weiß wer weiß, vielleicht eine von Rios Erben :-D
Als wir sie in Vilshofen raus ließen, hörte sich mein Auto plötzlich komisch an…aber wir mussten ja noch ein kleines Stückchen fahren. Wussten nicht, was es ist.
In Passau am Bahnhof sammelten wir Nadine und Nicole ein, die zusammen mit Waltraud Schuhe guckten und beurteilten ;-) Als wir aus dem Parkhaus kamen, wurden wir erstmal von zwei Regenbögen in Passau willkommen geheißen! Ein schöner Anblick…
Auf dem Weg zur Tankstelle nach Österreich stellten wir dann fest, dass es wohl der Auspuff sein muss, der das Geräusch macht. An einer Tanke fragte ich nach jemandem, der sich damit auskennt, aber abends um 20h war natürlich niemand mehr da. Die waren auch unfreundlich und so habe ich vor der Tankstelle einfach einen Kerl angesprochen, ob er sch mit Autos auskennt. Er meinte dann, dass es der Auspuff sei, ich aber noch etwas mit dem Auto fahren kann, solang ich nicht zu schnell fahre. Das schlimmste was passieren kann ist, dass der Auspuff abfällt. Na super, ok…aber wir sind es ja gewöhnt. Letztes Jahr in Passau hatten wir schließlich einen Platten am Bus…diesmal musste der Auspuff vom Golf dran glauben.

Irgendwann hatten wir dann auch unsere schnucklige Ferienwohnung in der bayerischen Einöde gefunden. Schnell wurden Spaghetti mit Sauce à la Jule gekocht, wir machten uns alle etwas schick und schwupp waren wir auch schon wieder unterwegs. Bis auf Jule. Die war krank und wollte lieber zu Hause bleiben und schlafen um fürs Konzert am Samstag fit zu sein. Wir anderen vier Mädels fuhren ins Café Mäxi, wo wir mit Waltraud, Sasa, Naddy und Kerstin verabredet waren. Marlena und Oma Edeltraud waren dann auch noch da. Nach dem netten Abend dort fuhren wir vier noch in die Passauer Innenstadt und bummelten ein bisschen durch die Stadt.

Am Samstag morgen warteten wir auf Philipp und seinen Vater, die um 11h zum Frühstück bei uns sein wollten. Danach fuhren wir schon mal vor nach Passau, mussten noch was zu essen zu besorgen. Dann gings in die X-Point-Halle. Dort halfen wir noch ein bisschen die ASP vorzubereiten, zu dekorieren, die Getränke an der Bar aufzubauen etc. Dort trafen wir dann auch Chrissy mal wieder, die wir seit Berlin nicht mehr gesehen hatten.

Um 15h gingen wir dann alle zur Halle, weil Waltraud die ASP-Bons ausgeben musste. Wir verbrachten den Nachmittag gemütlich in der Sonne auf dem Boden vor der Halle…seitlich der Anstellschlange... Sina, Nicole, Nadine und Jule verkauften noch Leuchtarmbänder. Im Parkcafé stärkten wir uns mit einem Eis und trafen Sylvia und Curlysue.

Als der Einlass anfing, begab ich mich auch in Richtung Eingang. Ich sollte ja während der ersten drei Songs in den Pressegraben um für Radio Positive Energie Photos zu machen. Am Einlass wusste irgendwie niemand Bescheid, weshalb ich noch zusammen mit Strandläufer ins Cofo-Büro musste, wo wir wieder zum Einlass geschickt wurden. Naja, irgendwie kamen wir dann in die Halle. Wo wieder niemand genau wusste, wo wir dann in den Pressegraben kamen…links rechts?!

Irgendwie war ich dann ganz alleine dort. Sina war mit Philipp unterwegs, da sie ja noch ein Interview mit Werner Forster machten. Die anderen standen an…ich also alleine in die Dreiländerhalle. Ich quatsche dann mal hier mit Daisy und Lampi, mal dort mit Veritas, Michel und Familie,…

Dann ging es los. Wir durften in den Pressegraben. Die letzten Minuten wollten mal wieder nicht vergehen. Ich erspähte Nicole, Simon, Jule… in der Menge.

Die Band kam auf die Bühne, kurz danach Daniel. Ohne Bart und ohne Brille!
Jetzt hieß es erstmal fotografieren. Das ist gar nicht so einfach, weil man am liebsten schon mitrocken möchte, aber still halten muss um ordentliche Bilder machen zu können. Die Vorschau auf der Digi zeigte aber ganz ordentliche Bilder an dafür, dass man ja wieder nicht blitzen durfte.

Nach „Aliens“ mussten wir aus dem Pressegraben raus und ich sprang fröhlich singend zu meinen Mädels und Philipp und Simon nach links außen :-D Jetzt konnte ich auch richtig rocken! Bei „Der Traum“ zündeten wir unsere Wunderkerzen an…

In der Pause gingen wir ins Foyer…plauderten mal hier und mal dort mit jemandem.

Pünktlich trafen wir uns dann wieder links außen für die zweite Halbzeit.
Zusammen mit Caro sang Daniel „Roboter“…er machte Scherze. Spielte wie immer mit dem Publikum. Wir sollten kreischen und aufhören, wenn er das Zeichen dafür gibt. Dabei schaute er zu uns rüber. Weil jemand von uns falsch geschrieen hat, fragte er, ob sie von jemanden in den Po gepiekt wurde. Wir mussten laut lachen, weil ich vorher „bepiekt“ wurde

Wir hatten viel Spaß in unserer Reihe im Konzert, tanzten, feierten…lachten…und auch die ein oder andere Träne lief dabei herunter. Unsere Wunderkerzen kamen dann auch noch mal zum Einsatz.

Während der Zugabe gingen wir schon nach rechts um dicht am Ausgang zu sein. Wir wollten dann schnell rüber zur ASP um vor den Gästen dort zu sein. Das Konzert war grandios, Daniel steigert sich von mal zu mal und jedes Konzert ist immer wieder eine Party, jedes Mal anders…immer wieder toll. Dazwischen dann immer noch diese kleinen persönlichen Dinge…die Freunde…und alles ist perfekt.

Das Konzert in Passau war mein 20. Daniel-Konzert und ich finde es ist Daniel und den Menschen drum herum gelungen, mir ein tolles Daniel-Konzert-Jubiläum zu bescheren *jajaja*. Unvergessliche Momente, die ich eigentlich gar nicht niederschreiben muss, weil sie sich in meine Seele gebrannt haben und ich sie beim Träumen nachts oft noch mal erlebe…

Jule und ich nahmen in der X-Point-Halle unsere Plätze hinter der Bar ein, Sina half am Einlass…Sasa und Naddy gingen in den Tombola-Raum. So konnten die ersten gestärbten Faniels empfangen werden.

Unser DJ Patrick machte kurze Zeit später die Ansage, dass Daniel zur ASP kommen wird. Er möchte aber wie ein normaler Gast behandelt werden, möchte keine Photos machen oder Autogramme schreiben sondern einfach mit uns feiern. Der Moment in dem er kam habe ich gar nicht mitbekommen. Sah ihn dann nur plötzlich mir gegenüber an einem Tisch sitzen.
Daniel feierte an seinem Tisch…tanzte ab und zu mal. Die Fans ließen ihn größtenteils in Ruhe. Nur ein paar mussten wir ab und zu mal darauf aufmerksam machen, dass doch keine Photos gemacht werden sollten.

Entgegen einiger, die behaupten, dass wir vom ASP-Team Daniel ja besonders in Sicht hatten, hatten wir gar nicht so viel von ihm. In der Zeit, wo Daniel da war, verkauften wir fleißig Getränke. Der Getränkestand war gut gefüllt.

Auch nachdem Daniel die ASP verlassen hatte, hatten wir noch viel Spaß. Ich war zwar etwas betrübt, weil man hinterher immer etwas schlauer ist *hüstel*…aber wenn es passieren soll, ann wird es auch passieren. Anyway. Nach einer Weile machten wir es uns auf der Tanzfläche bequem und feierten noch mal ordentlich.

Als die meisten Besucher weg waren, fingen wir schon an aufzuräumen.
Gegen 5h waren wir fertig. Dann hieß es Abschied nehmen. Bis zum nächsten Mal, was bestimmt kommen wird!

Philipp, sein Vater und Jule mussten am Sonntag schon wieder fahren. Nicole, Nadine, Sina und ich blieben noch bis Mittwoch in unserer tollen Ferienwohnung in Passau. Wir hatten noch viele schöne und lustige Momente…oder traurige, wie als die Fliege gestorben ist. Nadine hat es nicht mehr erlebt, dass ich nachts geschrieen habe. Wenigstens habe ich in der letzten Nacht noch gelacht.

Der Abschied aus Passau war auch nicht für immer. Beim nächsten Mal sind wir wieder mit dabei…

Danke an alle für die schöne Zeit, besonders an Waltraud für die tolle ASP-Organisation und die anderen Dinge, die sie „in die Wege geleitet“ hat :-D

Danke an Nadine, Nicole, Jule und Sina für die Erlebnisse in Passau.

Danke an Philipp und Vater nicht nur für die Müller-Milch.

…and the party goes on…

Die Karten für Nürnberg und Passau sind schon bestellt. Die Zugfahrt für Nürnberg auch gekauft. Also…es geht immer weiter…wenn ich daran denke kribbelt es jetzt schon…in meinem…Bauch :-D



Gratis bloggen bei
myblog.de